Perfect Match1

Die Gedanken seines Gegenübers zu erraten ist nicht immer einfach – beim kooperativen Kommunikationsspiel „Perfect Match“ sorgt dies aber für einen wahren Punktesegen. Gemeinsam gilt es für 2 bis 12 Spieler dem Zielbereich auf einer Drehscheibe so nah wie möglich zu kommen, ohne diesen sehen zu können. Einen Hinweis auf die aktuelle Position des Zieles liefert der Tippgeber, der mit einem gut gewählten Wort für Assoziationen und Gesprächsstoff sorgt. Hitzige Diskussionen und spannende Einblicke in die Denkweise der Mitspieler garantieren einen mitreißenden Spieleabend. Erfunden hat das neue Kommunikationsspiel der österreichische Spieleautor Wolfgang Warsch gemeinsam mit Alex Hague und Justin Vickers.

.  

Konrad Zimmermann

Der österreichweite repräsentative „Branchenmonitor 2020“ kürte das Nachhilfeinstitut LernQuadrat bereits zum dritten Mal in Folge zum „Branchen-Champion“. Insgesamt wurden 5.353 Österreicherinnen und Österreicher befragt, die online über ihre Erfahrungen mit einzelnen Unternehmen berichteten. Wie alle Jahre analysierte die Gesellschaft für Verbraucherstudien im Dezember rund 325.000 Unternehmensbewertungen zu rund 1.900 Betrieben aus 180 Branchen.

.  

Matthias Ortner1

Der Daten-Wahnsinn greift um sich. Wie kaum eine anderer Sektor sammelt die Immobilienbranche immer mehr Daten, oftmals ohne deren Qualität ausreichend zu prüfen. „Der Outsourcing-Trend der letzten Jahre hat dieses Problem noch verschärft: Wesentliche Daten werden heute von externen Dienstleistern zugeliefert und oftmals nur noch stichprobenartig geprüft“, warnt jetzt eine aktuelle Analyse der Wiener Unternehmensberater Advicum Consulting.

.  

Stupid Deaths Box

Zugegeben, etwas schwarzen Humor brauchen die Spieler bei „Stupid Deaths“ auf alle Fälle! Denn im Mittelpunkt des morbiden Quiz stehen, wie der Titel schon vermuten lässt, ungewöhnliche und teilweise absurde Todesfälle quer durch die Jahrhunderte, die auf ihren Wahrheitsgehalt geprüft werden müssen. Dem Tabuthema Tod nähert sich dieses schauder-erregende Quizspiel des Spieleherstellers Piatnik auf charmante Weise und mit einem Augenzwinkern nach dem Motto „Lachen bis zum Umfallen!“. Gleichzeitig wird spielerisch Wissen über spektakuläre und bizarre Todesumstände vermittelt, wie es so kaum in den Geschichtsbüchern zu finden ist.

.  

wörthersee pixabay

Der Urlaub im eigenen Land steht bei den Österreicherinnen und Österreichern weiterhin hoch im Kurs. Nach den USA, den Malediven und Australien liegen die heimischen Feriendestinationen bereits auf Rang Vier der weltweiten Traumreiseziele und damit auf Platz Eins in Europa. Dies geht aus einer aktuellen Umfrage hervor, die Allianz Partners in Auftrag gab. Lieblingsbundesland der Inlandstouristen ist Kärnten, das von 23,4 Prozent der Befragten als schönstes Urlaubsziel in Österreich bezeichnet wird, dicht gefolgt von der Steiermark (22,8 Prozent), Salzburg (16,6 Prozent) und Tirol (12,8 Prozent).

.  

Walther Pitscheneder

Dipl.-Ing. Dr. Walther Pitscheneder (54) verstärkt ab sofort als Associate Partner das Beraterteam der Advicum Consulting GmbH. Sein Branchenschwerpunkt liegt im Bereich Industrie, der Beratungsfokus insbesondere bei Strategieprozessen, Innovationsmanagement und Effizienzsteigerung in Produktion und Technik.

.  

Activity Crime Box

Kriminell gut und (fast) verboten lustig wird ein Spieleabend mit „Activity Crime“, der neuesten Variante des beliebten Spieleklassikers, der seit fast 30 Jahren für gute Laune sorgt. Jetzt klicken sogar die Handschellen, was die pantomimische Darstellung der Begriffe natürlich deutlich erschwert, aber den Fun-Faktor um einiges erhöht!

.  

Future Travel

Die Tourismusbranche wird sich in den kommenden zwei Jahrzehnten immer mehr vom reinen Serviceanbieter zum Erlebnisgestalter für alle Sinne verwandeln. Dies prognostiziert eine aktuelle Studie des renommierten Zukunftsforschers Ray Hammond, die Allianz Partners  in Auftrag gab und nun anlässlich der Ferien-Messe in Wien präsentiert. Reisende werden neben Geschwindigkeit und Komfort verstärkt authentische Erlebnisse suchen und die Kultur ihres Gastlandes hautnah erleben. Reiseplanung mittels Virtual Reality, Check-In mit Gesichtserkennung, High Speed-Drohnen für den Kurzstreckenverkehr und selbstfahrende Taxis für die Stadtbesichtigung werden laut Allianz Partners Report im Jahr 2040 alltäglich sein. Die Studie erinnert aber auch an die Bedeutung der Themen Ökologie und Tourismuskontrolle für eine nachhaltige Zukunft des weltweiten Fremdenverkehrs.

.  

Stefanie Thiem

Bedrohungen aus dem Internet machen Österreichs Unternehmen derzeit die größten Sorgen. Gleichauf mit dem Cyberrisiko liegt erstmals auch die Gefahr einer Betriebsunterbrechung an der Spitze der Risiken für die Geschäftstätigkeit. Dies geht aus dem aktuellen „Allianz Risk Barometer“ hervor, bei dem mehr als 2.700 Experten aus 102 Ländern nach ihrer Risikoeinschätzung gefragt wurden. Die Sorge vor rechtlichen Veränderungen im Wirtschaftsumfeld nimmt Platz drei im österreichischen Ranking ein. Zum ersten Mal unter den Top 10-Bedrohungen für die Wirtschaft findet sich auch der Klimawandel mit seinen möglichen Auswirkungen.

.  

Andreas Kornberger

Österreichs Einzelhandel boomt, gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit. Pro Kopf werden hierzulande zwischen 400 und 450 Euro für Weihnachtsgeschenke ausgegeben, rund 90 Prozent davon wandern nach wie vor in den stationären Einzelhandel, Österreich rangiert im Weihnachtsgeschenke-Ranking damit auf Platz 3 in Europa hinter Großbritannien und Spanien. Allerdings sollten Österreichs Retailer die Digitalisierung ihres Kerngeschäftes rascher als bisher vorantreiben, um nicht den Anschluss zu verlieren, warnt jetzt eine aktuelle Analyse des Wiener Unternehmensberaters Advicum Consulting.

.  

 

Zu den archivierten Meldungen

Diese Webseite verwendet Cookies um grundlegende Funktionen sicherzustellen Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
Weitere Informationen Ok