My City

Ein Spielvergnügen der besonderen Art hat sich der vielfach preisgekrönte Autor Reiner Knizia einfallen lassen. „My City“ bietet erstmals Familien und Gelegenheitsspielern den Reiz sogenannter „Legacy-Spiele“. Der Clou dabei: Das Spiel ist nicht nach einer Partie beendet, sondern entwickelt sich aufbauend wie eine Serie in 8 Kapiteln. Dazu gibt es in jedem Kapitel neues, bis dahin geheimes, Spielmaterial und veränderte Aufgabenstellungen. Im Laufe der Zeit bauen die Spieler auf diese Weise ihre eigene, ganz persönliche Stadt und versuchen dabei mehr Punkte als die Konkurrenz zu sammeln.

 

Matthias Ortner

Weniger hart als andere Branchen wurde bis dato der Immobiliensektor von der Corona-Krise getroffen. In Sicherheit wiegen darf sich die Branche freilich nicht: Liquiditätseinbußen, Mietausfälle, eine häufig abwartende Haltung bei Transaktionen und die extrem hohe Risikoexposition mancher nutzender Branchen wie Hotels oder Retail stellen erhebliche Unsicherheitsfaktoren dar. Dies ergab eine aktuelle Analyse des Wiener Beratungsunternehmens Advicum Consulting.

 

Old and New Box

Was? Sooo hat früher ein Telefon ausgesehen? Und der Fotoapparat? Und mit diesem merkwürdigen Ding hat man Kaffee gemahlen? Im neuen Memospiel „Old & New“ präsentiert Piatnik 27 verschiedene Erfindungen, die unseren Alltag erheblich erleichtern. Auf den jeweils zusammengehörigen Plättchen ist einmal die moderne Version abgebildet und einmal jene, die vor einigen Jahrzehnten aktuell war. Besser kann man die Generationen wohl kaum am Spieltisch zusammenführen.

 

Hipp Hopp Hippo

Beim neuesten Kinderspiel aus dem Hause Schmidt Spiele® sind die Affen los – und die haben es auf die Bananenkisten auf der anderen Seite des Flusses abgesehen. Gut, dass einige Nilpferde gerade eine kleine Pause im Wasser einlegen und eine rutschige Brücke bilden. Für die Affen geht es bei „Hipp Hopp Hippo“ auf dem Rücken der gemütlichen Dickhäuter ans andere Ufer. Doch aufgepasst: Manchmal können sie dabei ganz schön nass werden, denn die Hippos lieben es ab und zu untertauchen und lassen die Affen auf ihrem Rücken ins Wasser plumpsen. Ein sich ständig verändernder Spielplan sorgt bei diesem kurzweiligen Kinderspiel für spannende Überraschungsmomente und affenstarken Spielspaß. Wer es schafft, am Ende die meisten Bananen zu stibitzen, gewinnt.

 

Florian Bernhard

Rund vier Milliarden Euro Umsatz gingen dem österreichischen Einzelhandel seit Beginn des „Shutdowns“ Mitte März verloren. Entscheidend für die Höhe der Verluste in den einzelnen Unternehmen war in dieser Zeit weniger die Branchenzugehörigkeit als das vorhandene Angebot an Vertriebskanälen. Ein gut gestalteter Webshop erwies sich für viele Einzelhändler als letzter Rettungsring, denn die staatlichen Hilfeleistungen haben in vielen Unternehmen noch nicht zum dringend benötigten Liquiditätszuschuss geführt. Dies geht aus einer Analyse hervor, die das Wiener Beratungsunternehmen Advicum Consulting anlässlich der breitflächigen Wiedereröffnung der Geschäfte in Österreich veröffentlichte.

 

Dr. Klaus Koban Web

Nach jahrelanger Zusammenarbeit mit medizinischen Spezialisten startet das Medical Network powered by KOBAN SÜDVERS dieser Tage offiziell. „Das schreckliche Erlebnis der Corona-Pandemie zeigt uns in aller Deutlichkeit, dass die Basis für eine funktionierende Wirtschaft ein optimales Gesundheitssystem ist“, betont Dr. Klaus Koban, geschäftsführender Gesellschafter von KOBAN SÜDVERS. Daher fokussiere der Versicherungsmakler und Berater in Versicherungsangelegenheiten derzeit auf das Thema Gesundheit. Einerseits durch die massive Forcierung betrieblicher Vorsorgeuntersuchungen, andererseits durch einen kostenlosen, sehr breit aufgesetzten Informationskanal auf YouTube namens Baha Balance.

Piff Paff Friends Box

Voller exotischer und farbenprächtiger Bewohner präsentiert sich die Unterwasserwelt bei „Piff Paff & Friends“, einem neuen Kinderspiel von Piatnik. Der stachelige und namensgebende Kugelfisch flitzt mit seinen elf Freunden fröhlich durchs klare Wasser, dessen leises Blubbern plötzlich vom Tönen eines Horns unterbrochen wird. Pech für den Spieler, der gerade an der Reihe ist ...

Angela Schmidt LernQuadrat

Gute Nachrichten für viele Schülerinnen und Schüler: Ab kommenden Montag folgt nicht nur eine schrittweise Öffnung der Schulen, auch Nachhilfe ist wieder in vollem Umfang verfügbar. „Selbstverständlich werden in allen LernQuadrat-Instituten die erforderlichen Hygienemaßnahmen strengstens eingehalten“, betont LernQuadrat-Sprecherin Angela Schmidt. Der Unterricht in Kleinstgruppen ermögliche in jedem Fall genügend Sicherheitsabstand. Zudem werden die Beginnzeiten der Unterrichtseinheiten so angepasst, dass sich möglichst wenige Schüler gleichzeitig in den Instituten aufhalten.


ich lerne Symmetrie

Die erfolgreiche „Ich lerne“-Serie von Jumbo bekommt auch in diesem Jahr wieder interessanten Zuwachs. „Ich lerne Symmetrie“ vermittelt die Faszination der Spiegeleffekte, „Ich lerne Buchstaben schreiben“ fördert die Feinmotorik ebenso wie den Wortschatz. Entwickelt wurden die Spiele wie gewohnt in Zusammenarbeit mit Pädagogen, der Spielspaß steht dabei stets auf gleicher Stufe wie das Erreichen der Lernziele. Insgesamt umfasst die „Ich lerne“-Serie damit bereits zwölf verschiedene Titel.


Andor Junior

Eine der erfolgreichsten Brettspiel-Welten des vergangenen Jahrzehnts öffnet sich jetzt auch den jüngeren Spiele-Fans. „Andor Junior“ ist die familiengerechte Fortsetzung des kooperativen Abenteuer-Brettspielklassikers „Die Legenden von Andor“ und bietet bereits Kindern ab 7 Jahren die Chance, das legendäre Andor-Feeling zu erleben. In einer knappen Dreiviertelstunde unternehmen die Spieler gemeinsam alles Nötige, um die verschollenen Wolfsjungen zu retten und die Rietburg vor dem feindseligen Drachen zu beschützen.


 

Zu den archivierten Meldungen

Diese Webseite verwendet Cookies um grundlegende Funktionen sicherzustellen Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.